Montag, 20. August 2012

Von Urlauben, Geburtstagen und Experimenten

Hallo aus der Hitze! Niedersachsen hat noch Schulferien. Die Temperaturen übersteigen die 30 Grad locker, und ein Tag im Freibad fühlt sich an wie früher. Ich bin so froh, dass der Sommer doch noch passiert ist. Irgendwie ist alles leichter, wenn die Sonne scheint, es hell und warm ist. Hier war es lange ruhig – aber das ist ja in vielen Blogs gerade so. Unseren Urlaub haben wir in Cornwall verbracht. Bei den Briten hat es uns – mal wieder – sehr gut gefallen. Wir hatten ein sehr schönes Cottage, nette Gastgeber, es gab Ponies und Pferde und viele Hühner, Strandtage und Wandertage, ein bisschen Shopping, viel Tee, oft auch Kaffee, schöne Landschaft und auch nur ein bisschen Regen. Wir haben wieder unzählige Fotos mitgebracht, davon will ich auch noch ein paar zeigen. Und auch von unserem kleinen Abstecher nach Paris, den wir auf dem Rückweg gemacht haben. Aber davon ein andern Mal.

In der Zwischenzeit habe ich nicht nur meinen Blog etwas umgebaut – ich hoffe, es gefällt?! – sondern wir haben auch Geburtstag gefeiert. Den Siebten! Ist das zu fassen? Die Große wird immer größer und dieser Geburtstag war auch schon etwas anders. Sie hat alles organisiert, die Familie eingeladen, Kuchenwünsche platziert und Geschenkewünsche auch. Und als am Ende alles so war, wie gedacht, da war sie wieder das glücklichste aller glücklichen Kinder. Ich habe meinen Teil beigesteuert mit diesem Shirt:


Der Schnitt ist Sveja von Frau Liebstes, und der Stoff ist der Bio-Stretch-Jersey Maxi Dots von Hamburger Liebe. Die Kombination funktioniert total gut: Das Shirt ist schön lang und gerade und macht ein großes Mädchen noch größer. Besonders gut gefallen mir der Ausschnitt und die Ellenbogen-Aufnäher. Also, ich bin begeistert, aber was noch wichtiger ist: Mein Kind auch. Und das ist inzwischen gar nicht mehr so einfach.


Für das Shirt, das ja ein Geburtstagsshirt ist, habe ich mich dann auch zum ersten Mal ans Sticken mit der Nähmaschine gewagt – auf das Ergebnis bin ich ja doch ein bisschen stolz :-) Eine Sieben sollte laut Wunsch unbedingt drauf aufs Shirt, aber ich wollte sie gerne nicht ganz so plakativ wie es mit einer Applikation gewesen wäre. Also habe ich mir die Zahl als Vorlage aus diesem Gratis-Download Geburtstagszahlen von April-Kind skaliert, ausgedruckt und von Hand auf wasserlösliches Stickvlies übertragen. Das Stück Vlies habe ich dann auf dem Stoff befestigt und die Zahl mit einem ganz kleinen und engen Zickzack-Stich nachgenäht.


Am Ende dann der große Moment: Mit einem nassen Waschlappen habe ich ein paar Mal über das vlies gewischt – und weg war's. Magic... :-)

Bis bald!

Kommentare:

  1. Wir haben schon die zweite Schulwoche, es gibt zwar hitzefrei, ist aber trotzdem anstrengend, weil man nachts kaum schlafen kann. Hier ist es fast 40 Grad, viele Grüße und genießt die schönen Tage, Anja

    AntwortenLöschen
  2. An 40 Grad sind wir knapp vorbeigeschrammt, das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass das anstrengend ist. Durchhalten! :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...