Freitag, 11. Januar 2013

Feiertage und so

2013! Ich wünsche Euch ein gutes neues Jahr. Es ist zwar schon 11 Tage alt, aber ich finde, das kann man sich immer noch wünschen. Andere tun das auch, im Büro zum Beispiel. Es wird weniger, aber noch geht das in Ordnung.
Langsam fängt es auch an, ein gutes Jahr zu werden. Ich war seit Anfang Dezember krank. Mit Bronchitis und Nebenhöhlenentzündung, mit Antibiotika-Unverträglichkeit, nur noch getoppt durch Anitbiotika-Unwirksamkeit, Halsschmerzen, Heiserkeit und einer beginnenden Mandelentzündung, das alles bis Silvester, danach wieder die Nebenhöhlen. Schlimmer als krank zu sein, ist ja nur, ständig auf das Kranksein angesprochen zu werden. Und jeder hat einen eigenen Heilungsplan. Ich habe jetzt wirklich genug, wird Zeit wieder fit zu sein. Und ich habe das Gefühl, das könnte jetzt endlich auch klappen.
Januar fühlt sich ansonsten sehr gut an. Der Dezember ist geschafft, Adventskalender, Wunschzettel, Tannenbäume und Silvesterknaller sind Vergangenheit. Und wir haben nicht nur die üblichen Feiertage in diesem Monat sondern auch noch ein, zwei Geburtstage, die gefeiert werden wollen in der Familie und bei Freunden.


Und Geburtstage bedeuten Geschenke. Und da war tatsächlich noch etwas Luft fürs Selbermachen. Für meinen Neffen habe ich dieses Geburtstagsshirt genäht. Der Schnitt ist aus der Ottobre 4/2012. Die Stoffe sind von Lillestoff – da habe ich im Lagerverkauf zugeschlagen. Und die Appliaktionen (da muss ich allerdings noch ein bisschen üben) gibt es bei Farbenmix hier und hier. Man weiß ja nicht immer so, ob man mit seinem eigenen den Geschmack der anderen trifft, oder nicht. Aber dieses Mal war ich erfolgreich, yes. Das ist doch immer das Schönste, oder? Wenn man etwas näht, und es kommt gut an und wird getragen? Ich finde das super.

 
Und das Kissen hier, das war für einen sechsten Mädels-Geburtstag. Für das Geschenk hatte ich nicht viel Zeit, da ist ein Kissen ja immer richtig. Die Vorlage für die Zahlen gibt es übrigens hier.
Jetzt also Januar. Heute hat es geschneit. Das passt auch ganz gut, denn ich habe noch ein paar Wintersachen, die ich Euch zeigen kann. Bis bald also!

 

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    mit dem Shirt und dem Kissen hast du auch meinen Geschmack getroffen :-)
    Kann es sein, dass du beim Applizieren (ich meine das Shirt) kein Stickvlies benutzt hast? Ich leg immer welches drunter, dann "wellt" sich das ganze nicht so, weil alles stabiler ist :-)
    ♥-liche Grüße
    pipa
    PS: tolles Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pipa,
      ich habe beim Applizieren Stickvlies genommen. Aber natürlich musste alles wieder schnell gehen, und da ist mir das Ganze schön verrutscht. Bzw. ich habe nicht aufgepasst, dass wirklich auch unter jeder Ecke Vlies liegt. Nächstes Mal weiß ich es besser – hoffentlich ;-)

      Viel wichtiger: Herzlich willkommen!
      Grüße, Birgit

      Löschen
    2. Und ich freu mich riesig, dass du auch zu meinem Blog gefunden hast :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...