Dienstag, 26. November 2013

Schluss mit dem Nadel-Mikado {creadienstag)


Es ist wieder diese Jahreszeit, in der ein blauer Himmel Glückssache ist. In der es draußen immer kälter wird und die Kinder immer häufiger von Schnee reden. In der im Ofen definitiv ein Feuer brennen muss, weil es sonst schonmal gar nicht warm wird. Innen wie außen. In der man sich die Mütze über die Ohren und den Schal bis über die Nase ziehen will. Und in der plötzlich einfache Dinge einen Abend ultimativ perfekt machen. So wie Serie gucken und in einer neuen Zeitschrift blättern – tja, und Stricken. Da habe ich seit einigen Jahren genau um diese Zeit immer so eine Phase, die dann genau für ein oder zwei Mützen reicht, vielleicht einen Schal und wahlweise noch ein Paar Stulpen. Und dann ist es auch schon wieder gut.

Über die Phasen hat sich in den vergangenen Jahren doch schon so einiges an Equipment angesammelt. Nadeln rund oder im Spiel. In verschiedenen Größen und Längen. An Ordnung war da nicht mehr zu denken. Wenn ich ein Projekt begonnen habe, glich das mehr einem Mikado-Spiel – aus einem Haufen Nadeln die richtigen herauszufinden.


Das hat jetzt ein Ende – mit dieser Stricknadelpouch. So nenne ich die kleine Tasche jetzt einfach mal. Wer schon einmal eine Stifterolle genäht hat, kennt das Prinzip ja. Und so habe ich mir meine Nadeln zurechtgelegt und überlegt, wie das aufgehen könnte.


Ok, die Stoffkombination ist vielleicht ein bisschen frei gewählt – ich hätte sehr gerne nur den Chevron-Stoff genommen, aber davon war leider nicht mehr genug da.


Ich bin in jedem Fall sehr happy mit dem Ergebnis. Die Pouch tut, was sie soll, und hält Ordnung ...


... die nächste "Phase" kann kommen!

Mit meinem kleinen Projekt bin ich auch einmal wieder beim Creadienstag dabei. Ich bin schon gespannt, was es dort wieder zu entdecken gibt.

Bis bald,
Birgit

Kommentare:

  1. boah, des is ja mal cool! Da haben ja eine ganze Menge Nadeln platz!!

    GLG Vroni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ein bisschen Luft ist aber auch noch ;-)

      Viele Grüße, Birgit

      Löschen
  2. Dein Stricknadelpouch ist super geworden. Gerade der Stoffmix macht es noch interessanter.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist ja richtig cool. Das gefällt mir absolut gut!! Und die Farbwahl finde ich äußerst gelungen...

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Den Stoff mag ich sehr, Farbe wie Muster.

      VG, Birgit

      Löschen
  4. wunderschön und der stoffmix macht es noch viel wunderschönerer :)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Der Stoff ist ja klasse! Ich suche schon lange nach so einem Stoff, wo kann ich den finden?

    Glg von Herzensblut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den über Dawanda bestellt, such mal nach Chevron und Mint, da müsstest Du etwas finden.

      VG, Birgit

      Löschen
  6. Dein Stricknadelpouch ist genial. Ich habe so eine Art vorher noch nicht gesehen mit den kleinen/großen Fächern vorne, hinten die Nadel usw.
    Einfach nur toll. Und die Stoffe gefallen mir richtig gut.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Andrea. Ich habe halt versucht, alles, was ich habe, unterzubringen.So hat's geklappt. Viele Grüße, Birgit

      Löschen
  7. Die Tasche ist toll!
    Für meine langen Nadeln habe ich ja von meiner Oma ein kleines Holzkistchen geschenkt bekommen.... aber für die Runden oder die 5er Sets - tolle Idee und sehr schön umgesetzt.

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, ja, die langen Nadeln muss man bei sowas wohl außen vor lassen. Aber alles andere ist hier wirklich gut aufgehoben. Viele Grüße, Birgit

      Löschen
  8. Dieses Täschchen ist ja wirklich hübsch geworden! Hast du das einfach so frei heraus genäht, so ganz ohne Anleitung? Ich schrecke beim Nähen vor Projekten, die aus mehreren Lagen bestehen ja noch regelmäßig zurück. Stricknadeln habe ich auch noch nicht so viele, aber ich überlege schon länger, meiner Mutter so ein Nadeletui zu schenken.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, ja, das habe ich mir vorher ausgerechnet und aufgemalt. Je mehr Arbeit man sich an dieser Stelle macht, desto einfacher wird es später.

      VG, Birgit

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...