Donnerstag, 14. März 2013

Pimp my Kameragurt {rums #11}



Mein Kameraband hat einen neuen Look – und das war auch bitternötig. Denn dieser Bezug hier war nach zwei Jahren dann doch schon etwas pekig. Ich habe ein bisschen im Netz nach Ideen gestöbert, und es gibt ja unheimlich viel Varianten, den Gurt zu pimpen. Entschieden habe ich mich dann für die Variante karo-einfach. Erstens kam mir der Gedanke, das Miniprojekt endlich einmal in Angriff zu nehmen, spontan und dazu noch spätabends – extra Material kaufen, ging also nicht. Und warum auch? Im Grunde hat man ja ohnehin schon alles, was man braucht – nämlich den eigentlichen Gurt: 



Mit einem Nahtauftrenner habe ich also das alte Band zerlegt, das heißt die Naht an den Endstücken aufgetrennt. Dann habe ich den Gurt vermessen, aus Stoffresten passend zwei Streifen zugeschnitten und daraus einen Bezug genäht. Schließlich habe ich die Endstücke wieder draufgesetzt und mit einem Kreuz angenäht – perfekt.


Das ist ja nun beileibe kein Tutorial, aber zum Nachmachen wirklich empfohlen! Das ist ein wirklich machbares kleines Nähprojekt auch für Anfänger – und mit großer Wirkung. Ich jedenfalls freue mich immer noch über das "neue" Band. Das habe ich nur für mich genäht – es macht meine Kamera unverwechselbar. Und deshalb bin ich mit dieser Kleinigkeit heute auch zum ersten Mal bei rums dabei.

Viele Grüße,
Birgit

Kommentare:

  1. Aaaaah.... meine Kamera schreit grad ganz laut "ich will auch so eins!" :D Supertolle Idee, voll schön!
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist superschön! Ein echter Hingucker.

    GLG
    pipa

    AntwortenLöschen
  3. Die Stoffe sind richtig toll!
    Wollte mir auch schon laaaaaang eins nähen....vielleicht lege ich auch noch ein Spät-Abends-Projekt ein ;-))
    LG anni k.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, die Stoffe sind super. Aber jetzt habe ich schon so viele kleine Projekte damit genäht, dass ich mal wieder bereit für was neues bin. Ich muss dringend einmal wieder in den Stoffladen ;-)

      VG, Birgit

      Löschen
  4. Das klingt ja wirklich einfach, habe schon oft genähte Kamerabänder gesehen, aber mich bisher nicht getraut. Vielleicht wirds ja bald was ;-)
    Viele Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach klar! Das ist wirklich einfach. VG, Birgit

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...