Dienstag, 25. Februar 2014

Wrap(ped) it up


Leute, heute lasse ich Bilder – und Zahlen – sprechen. Er ist fertig, der fabulöse Seed-Stitch-Wrap a la Purl Bee Soho, an dem ich seit einer gefühlten Ewigkeit gestrickt habe. Und ja, rechtzeitig zum Frühlingsbeginn. Das Timing hätte besser sein können – aber was sag ich, dieser Schal tut bestimmt auch seinen Dienst in einer lauen Sommernacht. Denn ich will nicht bis zum nächsten Winter warten, bis ich ihn zum ersten Mal ausführe.

Aber jetzt zu den Zahlen: Der Schal ist 44cm breit und 1,94m lang. Jede Reihe hat 120 Maschen, pro Farbe habe ich im Durchschnitt 70 Reihen gestrickt. Nebenbei bemerkt: Das hat mich ja total überrascht, wie unterschiedlich breit meine Farbfelder geworden sind, obwohl ich ja die gleiche Wolle benutzt habe. Das kleinste Feld ist 24cm und das breiteste 30cm. Hmh. Pro Farbe habe ich zwei Knäuel Cool Wool Marino Superfein verstrickt. Sieben Farben sind ins es insgesamt.


 
Und dann habe ich tatsächlich noch die Zeit gestoppt: Ich habe also ungefähr 490 Reihen gestrickt, eine Reihe zu stricken hat knapp fünf Minuten gedauert. Macht 2450 Minuten, das sind rund 41 Stunden. Oh Gott, da will ich gar nicht drüber nachdenken. Falls jetzt jemand meint, mit der Zeit hätte ich ja auch besseres anfangen können: Ich habe nebenbei Dschungelcamp geguckt, ich habe also keine wertvolle Zeit vergeudet, sondern vergeudete Zeit wertvoll aufgewertet ;-)



So, und jetzt bringe das Baby einmal rüber zum Creadienstag. Seid Ihr auch mit dabei? Ich schau' mal ...

Habt einen schönen Dienstag,
Birgit

Kommentare:

  1. Der ist ja wirklich sehr schön geworden! Und der Wnter ist ja noch nicht ganz vorbei... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Aber falls doch, kommt bestimmt ein neuer – früher als einem lieb sein kann....

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...